Dreck in der Luft - Lichtermeer, Straßenlärm,
Straßen leer, Nacht und Nebel Hass im Herz.
So schwer so allein lauf ich diese Straße lang,
ein Schritt vor zwei zurück, Tage lang.
Nächte kurz schreibe bis ich mein Verstand verlier,
zwei Stunden schlafen, arbeiten von acht bis vier.
Mein Leben Leben ist ein Weg auf dem Minenfeld.
In welcher Welt lebst du, Hoffnung Liebe Geld?
Mach die Augen auf fühlst du denn nichts?
Gestern war ich deine große Liebe heute bin ich nichts für dich.
Wie schnell man vergisst du misstraust zu Recht,
wenn dich heute Nacht im Schlaf dein bester Freund ersticht.
Zeit meines Lebens hab ich euch vertraut, so enttäuscht
wo seid ihr wenn man euch braucht?
Der Alptraum hört bald auf wovon träumst du nachts?
Wie ich bin? So habt ihr alleine mich gemacht.

Alles wird besser, dein Wort in Gottes Ohr.
Hass im Herz, ich sitz im Gefangenentransport.
Nachts träume ich von Massenmord, trotzdem
jeden noch so großen Stein auf meinem Weg schaff
ich fort. Ich hab Alles und Nichts, atme ein Smog.
Ja die Sonne kann scheinen doch mein Herz bleibt ein
Eisblock. Das Schicksal ist hart, Herr ich hab verziehen,
zum Leben zu wenig zum Sterben zu viel.
Ich war einer von Ihnen, Jungs die in der Gosse landen.
Unschuldige Mädchen werden zu wasserstoffblonden
Schlampen. Wohlstand bleibt unantastbar, sechs Richtige
heißt sorgenfrei leben, wolkenloser Sonnenschein.

Kommentare:

Chloe Coco hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Chloe Coco hat gesagt…

mir gefällt es super, dass deine bilder hier alle so groß sind und von dem post hier gefällt mir das erste bild mit der gitarre auch am meisen :) ansonsten hast du auchn schönes sofa haha :D

Liebe Grüße! :)

Mäxi hat gesagt…

oh man, die Bilder sind ja mal total schön!

laugheverydayoflife.blogspot.de/

GingersWorld hat gesagt…

Schöne Bilder, gefallen mir gut! Und die Bluse ist hübsch. (:

LG Lina :*
gingers-welt.blogspot.de